Coachwhisperer: Mit Crowdfunding zur Serienproduktion

© Coachwhisperer GmbH

Schreiende Trainerinnen und Trainer am Spielfeldrand und eine Mannschaft, bei der nur die Hälfte der Anweisungen ankommt. Das geht deutlich effizienter, denkt sich das Startup Coachwhisperer aus Jena und erleichtert mit seinem Intercom-System die Kommunikation zwischen Coach und Spieler:innen. Durch die gezielte Ansprache profitieren sie von der individuellen Talentförderung und einer besseren Performance. Nach erfolgreicher Produktentwicklung und ersten Tests mit namhaften Teams steuert Coachwhisperer über eine Crowdfunding-Kampagne die Serienproduktion seiner Kommunikationslösung an.

Die Kommunikation zwischen Coach und Spieler:innen auf dem Spielfeld erfolgt häufig nicht bedarfsgerecht. Wachsende Kadergrößen und Zeitdruck haben zur Folge, dass individuelle Talente nicht gezielt gefördert werden können. Denn im Trainingsalltag gehen die meisten Sportler:innen unter und Konkurrenz- und Erfolgsdruck sowie Motivationsschwund sorgen für zusätzliche Belastungen. Spielerinnen und Spieler können sich nicht optimal entwickeln, denn dem Coach fehlt die Zeit und die Möglichkeit, sie angepasst an ihre individuellen Bedürfnisse zu betreuen. Dieses Problem zieht sich durch alle Alters- und Leistungsklassen.

Mithilfe eines All-in-One Systems, bestehend aus Live-Kommunikation und einem Monitoring relevanter Gesundheitsdaten, geht Coachwhisperer diese Probleme an. Durch sogenannte Hearables oder die Soundwesten und eine eigene iPad-App kann der Coach direkt mit einzelnen Spieler:innen oder der gesamten Mannschaft kommunizieren und auswählen, an wen das Feedback gerichtet werden soll. Über das Monitoring lassen sich zudem Herzrate und Sauerstoffsättigung im Blut über das Ohr der Athlet:innen erfassen.

Coachwhisperer will individuelle Förderung auch für Kinder und Jugendliche ermöglichen

Für die Umsetzung ihrer Vision sucht das Team aus Jena nach Unterstützung bei der Community. Eine Crowdfunding-Kampagne soll die Serienproduktion des Intercom-Systems von Coachwhisperer ermöglichen, die auch eine Soundweste beinhaltet. Mit ihr zielt das Startup aus Jena auf junge Sportler:innen ab, die sich noch im Wachstum befinden, und für die die Hearables daher nicht infrage kommen. Ein kleiner, waschbarer Lautsprecher im Schulterbereich der elastischen Weste ermöglicht die Kommunikation mit dem Nachwuchs und soll alle Vorteile der individuellen Förderung auch im Kinder- und Jugendbereich ermöglichen. Dafür benötigt das Startup als erste Finanzierungsschwelle 20.000 Euro.

„Damit können wir die nötigen Hardware- und Personalkosten für die reine Produktion abdecken, sowie ein umfangreiches Usability-Testing durchführen. Wir wollen gewährleisten, dass die Bedienung unseres Systems auch für TrainerInnen intuitiv ist, die weniger Erfahrungen mit Tracking- und Monitoring-Systemen haben. Um unser Produkt jedoch allen SportlerInnen und TrainerInnen über den Fußball hinaus zugänglich zu machen, benötigen wir 35.000 Euro, um eine Adaption unseres Systems in dieser Größe zu ermöglichen. Diese Anpassung bringt einige Herausforderungen mit sich. Dazu gehören technische Anpassungen, Überarbeitungen im Design und im Code der iPad-App. Zudem müssen auch hier Hardware- und Personalkosten gedeckt werden.“

Unterstützen könnt ihr die Crowdfunding-Kampagne noch bis zum 18. August.

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen